logo

Was bisher geschah

 

Die Geschichte der Marien Apotheke OHG ist auch die Geschichte eines rheinischen Familienunternehmens. Im Juli 2006 gründeten der bekannte Neusser Apotheker Dr. Wolfgang Reipen und seine Tochter Christiane König die offene Handelsgesellschaft. Hauptstandort war von Anfang an die namensgebende Marien Apotheke an der Drususallee. Bereits Mitte der 70er Jahre hatte Dr. Reipen die Düsseldorfer Süd Apotheke übernommen, die er später in den gemeinsamen Filialverbund integrierte.

Ende des Jahres 2010 ging Dr. Reipen in den Ruhestand – nach vier Jahrzehnten Tätigkeit in der Branche.

Die Apotheken verfügen über ein breit gefächertes Spektrum an pharmazeutischen Dienstleistungen. Neben den apothekenüblichen Messungen, Geräteverleih, Beratungen, bieten wir außerdem die Herstellung von Zytostatika, Parenteralia und anderer Spezialrezepturen an. Seit Ende 2006 gehört auch die maschinelle Verblisterung von Arzneimitteln zu unserem Tätigkeitsbereich. Eine Dipl. Oecotrophologin steht Ihnen bei allen Fragen zur richtigen Ernährung - auch bei speziellen Krankheitsbildern - zur Verfügung. Ein interessantes Bonusprogramm rundet unser Angebot ab.

Botendienst und Versand

Kundennähe ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Dazu gehört nicht nur die gute Erreichbarkeit dank unserer optimal gelegenen Filialen, sondern auch der Zustellservice.

Verblisterung

Wir helfen Ihnen dabei und liefern Ihre täglich einzunehmenden Tabletten oder Kapseln individuell und auf Vorrat für eine ganze Woche portioniert, sodass Fehler in Form von Doppel- oder Nichteinnahmen keine Chance mehr haben.

Sterilherstellung

Wir stellen sterile Infusionslösungen zur wohnortnahen und patientenindividuellen Versorgung her. Die Sterilherstellung hat eine lange Tradition in der Marien Apotheke OHG. Seit über 20 Jahren stellen wir unter aseptischen Bedingungen patientenindividuelle Chemotherapien, künstliche Ernährung und eine ganze Palette sonstiger Infusions- und Injektionslösungen her.